Informationen für den Beginn des Schuljahres 2021/22

Liebe Eltern,

ein ungewöhnliches Schuljahr neigt sich seinem Ende entgegen und alle freuen sich auf die wohlverdienten Ferien – und Urlaubstage. Im Namen aller Kolleginnen und Kollegen wünsche ich Ihnen eine erholsame freie Zeit, in der Sie gut abschalten und neue Kräfte sammeln können.

Wie das neue Schuljahr verlaufen wird, lässt sich heute noch nicht sagen – doch können wir bereits erste Informationen den Schulstart betreffend bekannt geben:

  1. In der ersten Woche haben alle Klassen in der Regel von der ersten bis zur vierten Stunde Klassenleiterunterricht. Den genauen Ablauf erfahren die Kinder am ersten Schultag.
  2. Geben Sie an diesem Tag bitte folgende Dinge mit: Federmappe und Hausaufgabenheft, Zeugnismappe (Zeugnis muss von allen Personensorgeberechtigten unterschrieben sein), Hausschuhe, Frühstück. Zusätzlich können auch erste Schulmaterialien mitgebracht werden.
  3. Laut derzeitigen medialen Informationsstands ist in den ersten Tagen bzw. Wochen von allen Kindern (1.-4.Klasse) wieder ein medizinischer Mund-Nasen-Schutz außerhalb des Klassenzimmers verpflichtend.
  4. Des Weiteren ist medial vorangekündigt, dass, beginnend ab dem ersten Schultag, die Schülerinnen und Schüler wahrscheinlich zwei oder dreimal pro Woche getestet werden bzw. eine qualifizierte Auskunft vorlegen müssen.

Für unsere Schulanfänger gilt zusätzlich:

  1. Der erste Schultag verläuft wie zum Elternabend besprochen. Die Klasse 1 ist von 8.00 bis 11.00 Uhr im Unterricht.
  2. Damit die Antigentests unter Anleitung und mit Unterstützung der Lehrkraft durchgeführt werden können, ist Ihrerseits die schriftliche Einwilligung dafür notwendig (Formular unten herunterzuladen). Bitte laden Sie sich das Formular hierzu von unserer Homepage herunter und bringen es vollständig ausgefüllt und von allen Personensorgeberechtigten unterschrieben zum Schulanfang mit in die Schule.
  3. Der Schulanfang wird in seiner Planung nicht verändert, der Ablauf findet wie angekündigt statt. Bitte stellen Sie sich darauf ein, dass Sie zusätzlich zum medizinischen Mund-Nasen-Schutz möglichweise einen aktuellen negativen Testnachweis vorlegen müssen. Verfolgen Sie dazu bitte die Informationen der Medien bzw. in der letzten Ferienwoche auf unserer Homepage.

Mit freundlichen Grüßen

I.Bernhardt, Schulleiterin