Schulbeginn ab 18.05.2020

Liebe Eltern,

wie Sie den Medienmitteilungen entnehmen konnten, wird ab Montag, dem 18.05.2020, die Schulbesuchspflicht für die Klassenstufen 1 bis 4 wieder gelten.

Alle Kinder der Klassenstufen 1 bis 4 können somit wieder in die Schule, in ihre Klasse gehen. Eine Aufteilung in kleinere Gruppen findet nicht mehr statt.

Voraussetzung für den Schulbesuch ist jedoch,

  • dass Ihr Kind keine Symptome von COVID-19 aufweist (v.a. trockener Husten, Fieber Kurzatmigkeit)
  • und dass auch kein Mitglied Ihres Hausstandes nachweislich an COVID-19 erkrankt ist oder Krankheitszeichen zeigt.

Wir sind aufgefordert, täglich vor Beginn des Unterrichtes in schriftlicher Form zu kontrollieren, dass keine allgemeinen Krankheitssymptome beim Kind und den Mitgliedern des Hausstandes vorliegen. Bitte benutzen Sie dafür das Formular, welches sich ganz unten im Link befindet. Kinder mit Vorerkrankungen, deren Krankheitssymptome einer Virusinfektion ähnlich sein können  (z. Bsp. Heuschnupfen), weisen die Unbedenklichkeit mit einem ärztlichen Attest nach.

Bei Zweifel am Gesundheitszustand Ihres Kindes bzw. bei Nichtvorlage des ausgefüllten Formulars sind wir berechtigt, die Aufnahme des Kindes an unserer Einrichtung abzulehnen. Bei Unsicherheiten bezüglich des Gesundheitszustandes klären Sie diese bitte vor dem Besuch der Schule ärztlich ab.

Nachfolgend möchten wir Ihnen organisatorische Abläufe zum zukünftigen Schulalltag mitteilen und Sie bitten, uns dabei zu unterstützen, diese umsetzen zu können:

  • Damit die Ansammlung von Kindern vor der Schule möglichst gering gehalten werden kann, beginnt die Einlasszeit  7.00 Uhr. Ihr Kind sollte das Schulgrundstück selbständig betreten, damit wir einerseits  das morgendliche und mittägliche Verkehrschaos minimieren und andererseits auch keine größeren Gruppen von Erwachsenen  auf dem Schulgelände zustande kommen. Nur in zwingenden Fällen ist das Betreten des Schulgrundstücks  mit einem MUND – NASEN – SCHUTZ angedacht. Für das Schulhaus besteht weiterhin für Eltern Betretungsverbot, es sei denn, Sie haben einen Termin vereinbart, der dann unter Einhaltung aller geltenden hygienischer Regeln stattfinden kann. 
  • Der Einlass der Kinder in die Schule ist in drei Zonen aufgeteilt. Alle Kinder der Klassen 1b, 2b und 3b benutzen den Hintereingang neben dem Speisesaal. Der Haupteingang wird von den Kindern der Klassen 1a, 2a und 3a benutzt. Die drei vierten Klassen dürfen ausnahmsweise über die Fluchttreppe nach oben ins Schulhaus gehen.
  • Nach dem Betreten des Klassenzimmers müssen sich alle Kinder gründlich die Hände waschen, eine zusätzliche Desinfektion ist nicht zielführend.
  • Der jeweilig geltende Tagesablaufplan wird am Tag vorher mit den Kindern besprochen. Bei der Unterrichtung konzentrieren wir uns auf die Kernfächer Deutsch, Sachunterricht und Mathematik. In Klasse 4 kommt ggf. Englisch dazu.
  • Am 18.05.2020 haben die Klassen 1 bis 3 bis 11.10 Uhr und die vierten Klassen bis 12.15 Uhr Unterricht.
  • In vielen Anfragen und Gesprächen wurden uns Ihrerseits Bedenken angezeigt, dass die erbrachten Aufgaben während der häuslichen Lernzeit sofort nach Unterrichtsbeginn abgefragt und benotet werden. Dem ist nicht so. Nur die Lerninhalte, die wir gemeinsam mit den Kindern noch einmal bearbeiten oder neu vermitteln, können Gegenstand einer Benotung werden.
  • Um ein Zusammentreffen von Kindern unterschiedlicher Klassen möglichst zu unterbinden, gibt es einen gestaffelten Pausenplan.
  • Da ein Zusammentreffen in bestimmten Situationen aber dennoch nicht immer verhindert werden kann, haben wir  gemeinsam mit dem Elternrat  entschieden, einen Mund-Nasen-Schutz nicht gänzlich zu umgehen.

Zum Schutz aller Kinder und auch des Personales, werden wir immer dann, wenn wir das allgemeingültige Abstandsgebot nicht einhalten können, einen Mund-Nasen-Schutz tragen. Stellen Sie deshalb bitte sicher, dass Ihr Kind täglich einen solchen dabei hat. Für Kinder, die den Schulbus benutzen, ist er dort verpflichtend anzulegen. 

  • Das Verlassen der Schule wird über die Haupt – und die Nebentür stattfinden. Bitte warten Sie vor dem Schulgrundstück auf Ihr Kind, da wir die Stellflächen möglicherweise auch für Wartebereiche zu den Schulbussen benötigen.
  • Die Schulbusse fahren zu den gewohnten Zeiten. Auch wenn kein Schülerfahrausweis vorhanden ist, kann der Bus kostenpflichtig benutzt werden.

Nach Absprache mit dem Essenanbieter „SODEXO“  

  • kann ab sofort online oder telefonisch Essen bestellt werden. Alle gemeldeten Essenteilnehmer wurden wieder freigeschalten.
  • gibt es im Mai nur ein Tagesgericht. Sonderkost ist möglich.
  • ist ab Juni die vollständige Menüauswahl angedacht.

Liebe Eltern,

auch dieser neue Abschnitt wird uns ab dem 18. Mai so mancherlei Herausforderung bringen, die wir bewältigen müssen. Wir sind jedoch zuversichtlich, dass es uns gelingen kann, die veränderte Schulstruktur zum Wohle der Kinder im gemeinsamen Handeln zu gestalten. Gleichwohl möchten wir uns auf diesem Wege noch einmal bei allen Elternhäusern für  die Unterstützung  der Kinder während der häuslichen Lernzeit und auch für Ihr Durchhalten im nicht immer einfachen Alltagsablauf bedanken. Wir wissen, dass diese außergewöhnliche Situation auch Ihnen viel abverlangt hat und dass auch Sie Ihr Bestes gegeben haben. 

Mit freundlichen Grüßen

K. Weißflog (stellv. Schulleiterin)                                                                                          I. Bernhardt (Schulleiterin)